· 

Berlin, Berlin

Ich war wieder in Berlin. Endlich! Obwohl das letzte Mal nun auch nicht wirklich lange her ist. Aber man kann nicht oft genug dort sein, denn es gibt immer Neues zu entdecken.
Dieses Mal waren es vorallem die Cafés die es mir angetan haben. Ich liebe diese wunderbare Art von Cafés, die es fast nur in Großstädten gibt. Ich kann sie auch nicht wirklich beschreiben, aber ich glaube "modern" trifft es am allerbesten.  
Und dieses Mal habe ich 2 neue "moderne Cafés" kennengelernt und ich war begeistert. 
Diese möchte ich euch vorstellen. Doch als erstes zeige ich euch die beiden, welche ich schon vorher kannte, denn auch diese sind so schön, dass ich sie nicht verheimlichen kann.

Das erste Café, bzw. ist es in dem Falle auch noch eine Bar, ist "Keyser Soze". Dort, in Berlins Mitte gibt es fantastisches Frühstück und es sieht einfach alles wunderschön aus. Sehr zu empfehlen ist der Crêpe am Morgen, welcher auf dem Bild zu sehen ist. Aber ich denke auch, dass alles andere dort gut essbar ist. Zumindest sah all das, was ich gesehen habe sehr, sehr gut aus. 

Das zweite Café kenne ich schon wirklich lange. Für meine Verhältnisse. Es ist das "Café Oliv". Es liegt auf dem Weg vom Alexanderplatz zu den Hackeschen Höfen, zumindest wenn ich dorthin laufe. Mit der dunklen Einrichtung wirkt es modern und trotzdem sehr gemütlich. Ich liebe es, wenn die Menschen, die diese Art Cafés besuchen, an ihren Laptops sitzen und in den Cafés arbeiten. 
Bis auf das tolle Aussehen gibt es im Oliv natürlich auch noch leckeres Essen, was von kleinen Broten über Suppen bis zu tollem Kuchen geht. Und auch die Getränkeauswahl ist perfekt. Hausgemachte Limonaden, Tees und Kaffee. Also alles was das Herz begehrt. 
Eines der neu kennengelernten Cafés ist das "Café Fleury". Es befindet sich etwas abseits vom Rosenthaler Platz und verzaubert einen mit französischen Gerichten und vorallem französichem Feeling. Sehr zu empfehlen ist dort die Quiche oder auch die Auswahl an 10 verschiedenen Baguettes. Es klingt jetzt vielleicht etwas komisch, aber ein wahres Highlight ist der Orangensaft. Und mehr als ihn zu empfehlen kann ich auch nicht sagen. Und auch die heiße Schokolade ist mit einem kleinen Löffelchen Zucker unwiderstehlich.
Und last but not least das wunderschöne Café "East & Eden". Auch dieses ist am Rosenthaler Platz, was daran liegt, dass es dort einfach richtig viele tolle Cafés gibt. 
Das "East & Eden" ist ein Café mit sehr gesundem Angebot. Avocado-Sandwiches und -Salate, Thunfisch-Salate und vieles mehr. Dazu eine hausgemachte Limonade. Diese ist übrigens sehr interessant. Unglaublich lecker aber interessant. Denn sie sieht aus wie eine Milchshake, hat aber die Konsistenz normaler Limo.
Und auch in diesem Café ist die Einrichtung wunderschön und ganz nach meinem Geschmack.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Susann (Dienstag, 24 Januar 2017 15:09)

    Voll schön! Da mag ich gleich auf einen leckeren Kaffee hin und..am Laptop sitzen! Tolle Inspiration!